Einen Callboy Buchen

Callboys buchen - ich schildere euch meine Erfahrung in meinem kleinen Experiment "Callboy buchen". Zu Beginn steht die Callboy-Recherche, ich durchforstete das Internet nach attraktiven Callboys in München und Stuttgart, aber auch Callboys in Augsburg und Ulm kamen für mich in Frage. Ich suchte in den großen Suchmaschinen des Internets nach Suchbergriffen wie "Escort für Frauen", "Callboys für Frauen mieten" oder "Callboys für Frauen bestellen". Meine Internetrecherche zog sich über Tage hin, bis ich einen Callboy fand, der meine Erwartungen an einen männlichen Begleiter absolut erfüllte. Ich wählte nach verschiedenen Kriterien aus. Zum einen sollte es ein männlicher Begleiter sein, der sich auf genug Bildern präsentierte, zum anderen sollte mein Callboy auf diesen Bildern auch so attraktiv sein, um meine Libido anzusprechen. Ich stellte mir unser Escort-Date so vor, dass wir erst gemeinsam in eine Bar gingen, und später, bei gegenseitigem Interesse und bei gegenseitiger Sympathie, würde ich den schönen Callboy mit auf mein Hotel-Zimmer nehmen, und unser Date würde zu einer heissen, langen Nacht werden. So stellte ich eine Buchungsanfrage an meinen Wunsch-Callboy in München. Ich ging auf die Seite der Münchner Escort-Agentur für Frauen und füllte das Buchungsformular aus unter Angabe meiner Daten, der Wunschdaten für das Date sowie meiner Wunschvorstellung für den Ablauf des Dates. Kurze Zeit später bekam ich eine professionelle E-Mail zurück, in der mir die Escort-Agentur erklärte, dass Samual, mein ausserwählter Münchner Callboy, zu diesem Termin frei wäre und sich auf ein Date freue. Für weitere Absprachen solle ich bitte die Escort-Agentur anrufen. Ich wählte die Nummer der Escort-Agentur für Frauen in München. Am Telefon meldte sich eine äusserst sympathische Stimme, eine Frauenstimme, sie leitete das Telefongespräch dehr gut, und am Ende war alles fix und mein Date mit meinem Callboy in München war fest terminiert auf das kommende Wochenende. Ich freute mich bereits sehr auf die gemeinsamen Stunden mit meinem gekauften Lover. Mein Männlicher Begleiter würde mir alle Wünsche von den Lippen lesen, mich wie eine Geliebte behandeln und mich natürlich hoffentlich auch später zu meinem Höhepunkt führen.

Der Samstag für unser geplantes Escort-Date kam immer näher. Ich wurde von Tag zu Tag aufgeregter, eine schöne, angenehme Aufregung, oder eher eine Vorfreude. Selbstverständlich besorgte ich mir noch neue, schöne Reizwäsche in Spitze, um meinen Callboy zu überraschen, und ich wählte eines meiner elegantesten und zugleich sexiesten Kleider aus, um meinen bestellten Callboy zu überraschen. Mein Callboy für Frauen erschien püntlich wie gebucht zu unserem Date und saß in eine sexy Jeans und einem schönen weissen Hemd gekleidet bereits an der Bar, als ich das Restaurant betrat. Seinen wahnsinnig schönen Körper konnte ich bereits durch sein schönes Hemd erahnen. Er begrüßte mich mit zwei Küsschen auf die Wangen und ich konnte seinen atemberaubenden Duft wahrnehmen, der in mir bereits die Wollust ansteigen ließ. In diesem Moment wusste ich: die ausggiebige Suche nach dem perfekten Callboy hatte sich gelohnt, ich habe den besten Callboy Münchens gebucht.

Zu Beginn sprachen wir über belanglose Dinge, einfach nur um aufzuwärmen. Schnell wurde es persönlicher. Callboy Samuel fragte mich nach meinen geheimen Erotischen Wünschen, er wollte, dass ich alles ausführe, und er hörte mir zu. ICh sagte, dass ich einmal richtig stark angepackt werden wollte. Mein Bettgefährte solle mir in die Haare rein greifen und mir etwas an den Haaren ziehen, dann mit seinen großen, starken Händen über meinen Nacken hinunter zu meinem Rücken gleiten und noch weiter bis hin zu meinem Po, den er mir dann etwas härter massieren solle. Meine erotischen Ausführungen schienen meinen Callboy sichtlich zu erregen. Nicht nur meinem Begleiter gefielen meine Phantasien, auch der Begleiter meines Begleiters machte sich in dessen Hose bemerkbar. Ich sah eine große Beule in der Jeans von Samuel. Er musste ausserordentlich gut bestückt sein, soviel war klar.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dein Fussfetisch